Flughafen Ensheim: Unternehmer fordern Konzept zur Zukunftssicherung

Saarbrücken, 08.02.2017. Angesichts der gesunkenen Fluggastzahlen sorgen sich die mittelständischen Unternehmen um die Zukunft des Flughafens Ensheim. Der Vorsitzende des Gewerbeverbandes des Saarlandes (GVS), Timo Lehberger, erklärt hierzu:
„Das ehrgeizige Ziel, in diesem Jahr deutlich über 500.000 Passagiere zu befördern, wurde deutlich verfehlt. Schlimmer noch, unser Flughafen muss einen Rückgang der Fluggastzahlen um 8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Die Erklärung, dies sei auf einen Einbruch bei den Türkeiflügen zurückzuführen, ist im Hinblick auf die bundesweite Steigerung der Zahl der Passagiere fragwürdig. Schließlich trifft der angeführte Türkei-Effekt alle Flughäfen.
Wir, die Vertreter der kleinen und mittelständischen Unternehmen, sehen diese Entwicklung und den diesbezüglichen Fatalismus der Landesregierung mit großer Sorge. Wie man die EU-Vorgaben mit solchen Passagierzahlen einhalten und das Defizit von rund 5 Millionen Euro bis 2024 auf Null bringen will, bleibt offen. Zudem steht auch noch die Aussage des Finanzministers im Raum, dem Flughafen bereits ab 2020 keine Landeszuschüsse mehr zu gewähren.
Der Flughafen Ensheim hat eine besondere Bedeutung für die Infrastruktur des Landes und die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes. Um erfolgreich wirtschaften zu können, brauchen wir Unternehmen gute verkehrliche Anbindungen an den Rest der Republik und das Ausland. Was Wachstum und Neuansiedlungen betrifft, sehen wir das Thema Verkehrsanbindung ganz oben auf der ToDo-Liste der aktuellen und der nächsten Landesregierung.
Nachdem in den vergangen Jahren bereits die Bahnverbindungen nach und nach ausgedünnt wurden, fordern wir angesichts der besorgniserregenden Entwicklung in Ensheim die Verantwortlichen auf, schnellstmöglich ein konkretes und belastbares Konzept zur Zukunftssicherung unseres saarländischen Flughafens vorzulegen!“

Presseverteiler

Bitte nehmen Sie mich in Ihren Presseverteiler auf.
Name:
E-Mail:
42.000  kleine und mittlere Unternehmen im Saarland
800  Mitglieder im Gewerbeverband des Saarlandes
42  Mitgliedsorganisationen im Gewerbeverband des Saarlandes
Verband für alle Branchen

Informationsbroschüre

Als PDF Datei herunterladen